Bieber - „Fünfmal 11 Jahre das sei hier gesacht, feiern die 03er Fassenacht“. Gesagt und getan - die Offenbacher 03er haben zur ihrer Jubiläumssitzung ein besonders buntes närrisches Programm im randvollen Pfarrheim von St. Nikolaus abgeliefert. Von Jana Arnold

1681618971-fastnacht-bieber-offenbacher-03er-sitzung-pfarrheim-nikolaus.9

© Georg

Tiefschwarz ist dieses Bieber bekanntermaßen. Und dank der „Schlabbedabber“ der Schlabbedabber aus Aufenau ist das politisch auch mal ganz egal.

 

Und auch schon vor der eigentlichen Eröffnung durch den Präsidenten Stephan Färber schunkelte sich der Saal „auf und nieder immer wieder“ und brachte sich, unterstützt von der Band „Sound Emotion“, in Feierstimmung.1521031392-fastnacht-bieber-offenbacher-03er-sitzung-pfarrheim-nikolaus.9

Erster Höhepunkt des Abends war der Empfang des Prinzenpaares samt lederanischem Hofstaat. Der Tross zog, zusammen mit dem Elferrat und unter tosender Begleitung der „Icebreakers“ der Offenbacher Stadtgarde, ein. Prinzessin Melanie II. und Prinz Stefan I. - erst eine Woche zuvor in den lederanischen Hochadel erhoben und damit quasi gleich mit ihrem Debüt im Stadtteil - sangen den Bieberern ihren Schunkel- und Mitmachhit „uffgepasst und aagefasst“. Und zogen unter durchaus donnerndem Hallau für Offenbach und Bieber und die 03er weiter. Zurück blieben die „Icebreakers“, die mit neuen Kostümen und ihrer Guggemusik dem Saal ordentlich einheizten.

1012089186-fastnacht-bieber-offenbacher-03er-sitzung-pfarrheim-nikolaus.9

Wuseliug-lustig ging das närrische Programm der 03er Elfer mit den „Minis“ der Gemaa Tempelsee weiter, die als Sack voller Flöhe über die Bühne hüpften - gefolgt von den Bekenntnissen einer „Sportgeschädigten“, die als leidgeplagte Gattin eines glühenden Kickersfans weiß: „Fort geht er wie ein großer Sieger, haam kommt er wie ein müder Krieger“.

Die Protokollantin Ilse Hammann weigerte sich zunächst, ihr Protokoll zu präsentieren, weil sie es leid sei immer nur Schlechtes zu berichten: „Gern würd’ ich euch sagen am Himmel herrscht Ruh...“ Aber sie ließ sich dann doch noch erweichen. Atomstrom, die Wahlbeteiligung, Lebensmittelkontrollen in Bieber und die Traumhochzeiten des Jahres: „In Monaco Prinz Albert zum Traualtar schritt, begleitet von einer Knochenmarionette mit Burnout-Blick“.

Männerballett „Schlabbedabber“ als afrikanischer Stamm

Als afrikanischer Stamm gewandet zeigte das Männerballett „Schlabbedabber“ den Bieberern, wie man richtig feiert und eine wohlgenährte Frau erobert. Die akrobatischen Höchstleistungen der zehn Männer, die sich gegenseitig über die Bühne schleuderten, erreichten der menschlichen Pyramide sogar die Decke des Pfarrheims und ernteten begeisterte Zugaberufe.

1836607917-fastnacht-bieber-offenbacher-03er-sitzung-pfarrheim-nikolaus.9

Zu Gast waren - neben anderen Leihgaben aus der karnevalistischen Region - außerdem die „Comedians“ der Kolpingfamilie Dietesheim, die als deprimierte Clowns ihre „Moritat von der Paranuss“ sangen. Dann natürlich B-b-b-bodo alias Charly Engert, der aus dem heimischen Nähkästchen stotterte, und die berühmten „Walldorfer Scherzbuben“, die sich selbst als das „närrische Gesangsduo mit Gewicht“ bezeichnen, was sich auch Tauben sofort erschlossen hätte.

Auf keinen Fall fehlen durfte selbstverständlich die Schau der „Ollen Dollen“ der 03er. Ihr Auftritt begann mit einer langsamen Choreographie neun reiferer Damen im Nachtgewand, die nach und nach ihre Gewänder fallen ließen und in aufgeblasenen Kostümen als Ballerina, Clowns, bayrischen Mädels und Cowboys die Stimmung auf den Höhepunkt trieben.

VR Bank

Besucherzähler

Heute 1

Gestern 19

Woche 61

Monat 365

Insgesamt 77066

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions